Chapeau Claque

=Chapeau Claque
CHAPEAU CLAQUE BANDBIOGRAPHIE
Die Anfänge
Elektro-minimalistische Musik verband das Duo „Zweiekkenkreis“, das aus Julia Holzberger
und der heutigen Chapeau Claque-Sängerin Maria Antonia Schmidt bestand. Der erste
Labelvertrag entstand bereits im Jahr 2005. „1st Decade Records“ holte sich die beiden
Jungtalente ins Haus. Doch bereits im Frühjahr 2006 löste sich die Formation und Maria
gründete Chapeau Claque.
Chapeau Claque
Im September 2006 erschien die erste Single Marienkäfer im Nacken unter dem Musiklabel
„1st Decade Records“. Mit Hand auf´s Herz veröffentlichte Maria Antonia schließlich im
Februar des folgenden Jahres ihr Debütalbum. In dieser Zeit kamen die Musiker Jörg Wähner
(Drums), Peer Kleinschmidt (Tasten), Timo Klöckner (Gitarre/Akkordeon) zum Projekt
hinzu.
Bereits 2007 sang Maria Antonia Schmidt beim Bundesvision Song Contest. Sie unterstützte
mit ihrer Stimme die Band Northern Lite. Tim Schäfer kam als Bassist schließlich im Mai
hinzu und im Sommer veröffentlichte man den Titel Blütenstaubromanze auf Vinyl. Es folgte
die Auskopplung Reykjavik.
Im Winter ging Maria für drei Monate nach Nepal, um dort mit Waisenkindern zu arbeiten
und Englisch zu unterrichten.
Chapeau Claque spielten anschließend bei der Superblack-Tour von Northern Lite als
Support. Es folgte im Juni 2008 der Videodreh zu Pandora kiss Miss Tragedy. Ein erstes
Akustik-Livekonzert für iTunes gab es im Juli und im darauffolgenden Monat erschien die
Single Pandora kiss Miss Tragedy. Das Album fabelweiss rundete die Erfolge des Jahres ab.
2009 bekamen Chapeau Claque dann die Chance, ihre Live-Künste beim Bundesvision Song
Contest unter Beweis zu stellen. Deutschland wählte die bis dahin recht unbekannte
Formation auf den sechsten Platz.
DISKOGRAPHIE
- Marienkäfer im Nacken EP (September 2006)
- Hand auf´s Herz Debütalbum (Februar 2007)
- Blütenstaubromanze Vinyl (Juli 2007)
- Reykjavik Vinyl (Dezember 2007)
- Pandora kiss Miss Tragedy Single (Juli 2008)
- fabelweiss Album (Oktober 2008)

Sie singt von Störchen, Fröschen und Flughunden. Doch wer denkt, es handle sich um ein akustisches Kinderbuch, der hat zu früh gelacht. fabelweiss heißt ihr neues und zweites Album. Das Fabeln etwas damit auf sich haben, menschliche Züge geschickt hinter Tiermasken zu verbergen und in einer Moralphrase zu gipfeln, lässt sich nicht leugnen. Doch der moralinsaure Zeigefinger lässt sich auf fabelweiss nicht finden.

fabelweiss erzählt von vergessenen Mythen und Wesen, doch auch von Alltäglichkeiten, wie sie ein jeder kennt und lebt. Unzählige Metaphern und lyrische Ausreißer entführen in die Welt der Elektro-Chanson-Pop-Romantik. So nämlich nennen Chapeau Claque ihre Musik. So vielseitig der Begriff, so facettenreich ist auch die Musik von Maria Antonia Schmidt und ihrer Band. Vom Electropop-Arobiksound, über die Dramatik einer Klavierballade, bis hin zum Chanson verpackt als französischer Tango, schaffen Chapeau Claque eine phantasievolle Mischung aus Emotion und Stil. Nicht umsonst ist der Chapeau Claque, der Klappzylinder, das erste Requisit des Zauberers.

Sängerin und Songwriterin Maria schreibt seit elf Jahren überwiegend deutsche Texte. Wo es die Poesie erlaubt, spielt sie auch mit der englischen Sprache. „Ich wähle die Sprache, wie es das Lied verlangt. Es hängt ganz davon ab, an wen es sich richtet und was ich erzählen möchte.“ Das Spiel mit der Sprache und der Charme der jungen, warmen Stimme sorgten für den Erfolg der ersten Single des fabelweiss-Albums. So belegten Chapeau Claque beim Bundesvision Song Contest 2009 den erfolgreichen 6. Platz mit Pandora kiss Miss Tragedy. Die Chartplatzierung folgte.

Es ist die Band, die Maria Antonia nach ihrem Debütalbum Hand auf’s Herz um sich scharte, die dem neuen Album organischeren Sound verleiht. Peer Kleinschmidt (26/Tasten),Timo Klöckner (24/Gitarre, Akkordeon), Jörg Wähner (28/Drums) und Tim Schäfer (26/Bass) unterstützen die Kreativität der Sängerin. Zusammen wird so die Leichtigkeit des neuen Albums erschaffen.

Auf der aktuell erscheinenden fabelweiss-Extra-Edition stellen Chapeau Claque ihre Qualität unter Beweis. Fünf Interpretationen wurden während einer Studio-Session vor kleinem Publikum aufgenommen und beweisen die Dynamik und Lust an experimentellen Klängen.

fabelweiss bezieht seine Kraft aus der Fusion der Geschichten und der Musik, und es bleibt nichts, als sich auf diese Welt einzulassen.
 
Impressum